Aktuelles

Ende der Impfcode Vergabe

Ab dem 03.05.2021 wurde die prioritäre Impfung für die Personengruppe gemäß § 4 CoronaImpfV geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt werden für alle Berechtigten in Berlin keine Impfcodes mehr vergeben. Das Verfahren zur Impfeinladung von engen Kontaktpersonen oder priorisierten Beratungs- und Begleitangeboten in der bekannten Form über die Pflegestützpunkte ist damit abgeschlossen.

Eine Terminfindung ist online, über die Hotline oder die Haus- und Fachärzte ohne Code möglich. Nachweise der Zugehörigkeit zur Prioritätsgruppe müssen vor Ort (Impfzentrum oder Arztpraxis) vorgelegt werden.

Das nachfolgende Verfahren gilt, soweit sie nicht bereits eine Terminbuchung vorgenommen haben.

Vorgehen:

Engen Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Menschen, stehen ab sofort drei verschiedene Zugangswege zur Buchung eines Impftermins zur Verfügung:

Ø  Rufen Sie die Hotline an: Tel.: 9028-2200

Ø  Wenden Sie sich an Ihren Haus oder Facharzt

Ø  Website der SenGPG:   https://service.berlin.de/dienstleistung/330073

Wichtige Dokumente und Nachweise über Ihre Legitimation zur Schutzimpfung (Pflege- oder Leistungsbescheid bzw. den Nachweis darüber, dass sie die Kontaktperson sind), legen die Anspruchsberechtigten bitte bei der Impfung vor Ort vor. Außerdem sollten Sie folgende Dokumente vorlegen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Impfbuch (falls vorhanden)
  • Anamnese-, Einwilligungsbogen und Aufklärungsmerkblatt (möglichst alle unterschrieben). Diese Dokumente sind im Internet hinterlegt unter: RKI – Impfungen A – Z – COVID-19 und Impfen

Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Beschaffung eines Impftermines zuständig sind und keine Impftermine vergeben oder bei der Vergabe positiv unterstützen können.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.